27. - 29. Juni: Überschreitung Rofangebirge

Um 11h marschierten wir bei der Bahnhaltestelle Münster-Wiesing los, kurz vor 12h versorgten wir uns im Ort Münster noch mit Trink- und Eßbarem. Und wo gehts hier rauf zur Bayreutherhütte?

Am Steinapfelweg gings an schönen Wasserfällen vorbei im Wald hoch

Nachdem der Wald sich lichtete, war die Bayreutherhütte schon zu sehen

Ankunft bei der Bayreutherhütte nach 2h15Std. Gehzeit

Abends auf der Hütte waren wir 8 mit dem Wirt alleine

Abendlicher Ausblick vor der Hütte Ri Norden

Am nächsten Morgen: Die 1. Sonnenstrahlen über Kufstein und dem Kaisergebirge brechen herein

Aufstieg zum Vorderen Sonnwendjoch

Über 2000 Hm: Wunderschöner Ausblick ins Zillertal

... und ins Inntal Ri Stubaieralpen

Ein Blick zurück zum schon bewältigten Aufstieg

Am 1. Gipfel: Herrlicher Rundblick, bettelnde Bergdohlen aber viel Schafscheiße!!!

Weiter gehts über den Grat zum Sagzahn

Das nächste Ziel: Der Sagzahn

Gipfelfoto vom 2. Gipfel am Vormittag

Schon wird der 3.Gipfel erklommen, die Rofanspitze

... und wiederum ein herrlicher Panoramablick

Einfach den Ausblick genießen, sich an der schönen Natur erfreuen. Die Bergdohlen fressen dir hier fast aus der Hand!

Wir bleiben oben und wandern direkt am Grat Ri Roßkopf

Blick hinauf zur Rofanspitze. Der Bettlersteig zum Roßkopf ist gesperrt, jetzt müssen wir runter

Die Schlüsselstelle des Tages war nicht die Gratwanderung sondern das Abrutschen über die Schotterreise unterhalb des Roßkopf-Klettersteiges

Einfach schön, oder?

Erster Blick zur Erfurter Hütte

Am Tagesziel angekommen: Carmen, Silvia und Wolfgang wagten noch den den Flug mit dem "Flying-Fox" vom Gsöllkopf runter

Blick von der Terrasse der Erfurter Hütte runter zum Achensee und rüber ins Karwendel

Abendessen auf der Erfurter Hütte

Am 3. Tag gehen wir wieder kurz nach 8h von der Erfurter-Hütte weg. Unser 1. Ziel wird die Dalfazalm sein

Kurz vor der Dalfazalm: Ein Blick über den Achensee nach Pertisau und ins Karwendel

Die wunderschön gelegene Dalfazalm ist nach einer Std. erreicht und wir kehren auf ein Getränk ein.

Kas-Stubn auf der Dalfazalm

 

Die letzten Bilder lassen sich leider nicht mehr hochladen, da der Speicherplatz für diese Seite voll ist!

22. Juni 2016: Grünau - Zuckerhut (902m)

1) Start kurz vor 9h beim Adeg-Markt am Parkplatz Grünaubach

2) Rast beim Aufstieg zum Zuckerhut

3) Am Gipfel angekommen

4) Blick nach Norden zum Windhagkogel und Hochsalm

5) Ausblick nach Osten

6) Gipfelfoto

7) Rast beim Abstieg

8) Nicht mehr weit nach Grünau

9) Besuch der Kirche in Grünau

10) Ein besonderer Grabstein

11) Blick zurück zum Zuckerhut

12) Panoramabild vom Almsee - nach dem Mittagessen im Almsee-Haus (Foto v. Carmen Stütz)

18. Juni 2016: Vormauerstein - Schafberg

21 starke Wandersleute gingen mit Heidi von St.Wolfgang am Wolfgangsee über den Vormauerstein (1450m), weiter ging es bergauf-bergab, zu den 3 Seen (Mönichsee-Mittersee- Suissensee). Danach steil bergauf zur Himmelspforte auf den Schafberg (1782m). Dort stärkten sich die tüchtigen Wanderer und anschließend genossen sie die wunderschöne Aussicht, bevor es mit der Schafbergbahn  zurück ins Tal ging. Schön, schön!

Danke an alle, Heidi.

07. Juni 2016: Wasserspiele Strubberge - Lammeröfen

18 Wanderfreudige fuhren mit 2 Kleinbussen ins salzburgische Lammertal. Von Oberscheffau am Fuße des Tennengebirges wanderten wir rund um die Strubberge. Vorerst gings am Herzerlweg zur "Alten Mühle" und zum Schwarzenbachfall. Der imposante Winnerfall, der direkt aus dem Berg entspringt, war der 1. Höhepunkt. Weiter gings über den Strubbergsattel zum Aumühlwirt in der Nähe von Abtenau zum Mittagessen. Über die Vogelau wanderten wir zu den Lammeröfen. Die "Dunkle Klamm" war sicherlich der Höhepunkt. Beeindruckend auch der Abstieg durch die Lammeröfen runter zum Gh. Lammerklause. Eine wunderschöne, lange in Erinnerung bleibende Wanderung mit rd. 7 Std. Gehzeit.

05. Juni 2016: Gasselkogel (1411m)

Heidi,s Wandertour führte diesmal auf den Gasselkogel (1411m.) bei Ebensee.  11 begeisterte Wandersleute folgten Heidi, vorbei an wunderschönen Wasserfällen, hinauf zur urigen Gasselhütte. Dort besuchten wir die sehr empfehlenswerte Gassel-Tropfsteinhöhle. Danach ging es weiter auf den Gipfel des Gasselkogels. Nach dem Gipfelfoto mit Blick auf den Traunsee wanderten wir zurück zur Hütte, wo die sehr freundlichen Wirtsleute für Speis und Trank sorgten.

25. Mai 2016: Burggrabenklamm

Die Tour von Wanderbegleiter Franz Binder wurde wegen Regenwetter um einen Tag verschoben. Josef Wittinghofer übernahm die Tourenführung dankenswerterweise.

Ein Kurzbericht von Carmen Stütz:

Wir waren eine sehr kleine Truppe: Ich und sechs Männer!!!
Eine wunderschöne Tour. Die Klamm beeindruckend und dann soviel Natur und eine nette Alm. Der Schafberg war meist leicht in eine kleine weiße Wolke gehüllt. Ich glaube wir haben den Weg etwas verkürzt.

Fotos: Carmen Stütz

15. Mai 2016: Wurzerkampl

13 Lustige Wandersleute folgten Heidi bei ihrer Bergtour auf den Wurzer Kampl. Bei nicht schönstem Wetter ging es vom Parkplatz der Wurzelalm durch den Gipsgraben auf die Gameringalm. Bei guter Laune und immer mehr Schnee ging es weiter auf den 1706 m hohen Wurzer Kampl. Anschließend rutschten wir die Schipiste hinunter zum Linzerhaus, wo sie bei Schneetreiben über Tagesgäste überrascht wahren.  Nach der Mittagsrast gingen wir durch den sehr mystischen Höllgraben zurück auf den Parkplatz.

11.Mai 2016: Via Leone - Sternsteinrunde

Bei der AV 50+ Tour waren 21 Wanderfreudige dabei. Vom Parkplatz nähe Fa. Kastner in Bad Leonfelden gingen wir vorerst über den Sternsteinweg über Unterlaimbach zum Sternsteinhof, wo wir kurz für ein Getränk einkehrten. Weiter ging es zum Schwammerlstein und dann runter nach Weigetschlag und zur Jausenstation in Rading auf ein gute Jause. Über die Europäische Wasserscheide und vorbei am Falkensteiner Hotel ging es zurück zum Parkplatz.

15. April 2016: 7 Seenwanderung in Hoheneich

35 Wanderlustige waren dabei. Die Wanderung in Hoheneich führte zuerst über den Fischerweg zur ehemaligen Anderlfabrik und zu den nördlich gelegenen Seen und Fischteiche, danach durch die Waldgebiete zu den südlich gelegenen Seen. Unsere neue Wanderfreundin Brigit spielte auf ihren indianischen Instrumenten immer wieder schöne Musikstücke und auch der Spaß, Schmäh und Witz kam nicht zu kurz. Nach rund 15km und gut 4 Stunden Gehzeit kehrten wir im Heurigenlokal "S´Achterl" zur Jause ein.

02. April 2016: IVV Gars/Kamp

13. März 2016: Großer und Kleiner Landsberg

Am 13.3. gingen mit Heidi 10 lustige Wandersleute auf den Kleinen und Großen Landsberg bei Obergrünburg. Bei leichtem Schneefall marschierten wir zuerst auf den Großen Landsberg, der berühmt ist für seine Schneeglöckerlpracht ist. Leider waren diese leicht verschneit. Am Rückweg vom Gipfel war eine etwas rutschige Stelle, wo einer von uns den Halt verlor und im Matsch landete - aber halb so schlimm -  es gab weissen Schnee als Hosenwaschanlage. Danach ging es auf den Kleinen Landsberg, wo nicht alle Wanderer folgten. Nach einer kurzen Rast wanderten wir weiter den sogenanten Landsbergrundweg, wo wir ca. nach 2 Stunden wieder beim Auto angekommen sind. Etwas schmutzig aber gut gelaunt gab es einen gemütlichen Ausklang beim Berggasthof Großer Jäger in Oberschlierbach.

09. Jänner 2016: Mittagstein (1260m)

Heidi’s 1. Bergtour im Jahr 2016 führte auf den Mittagstein (1260m) bei Steinbach am Ziehberg. Bei optimalem Wanderwetter folgten 8 sehr gut gelaunte Wanderfreunde Heidi  vom Spießengraben aus zum gezimmerten Brunnen wo auch eine sehr schöne, aus Holz gebaute Kapelle steht. Nach einer kurzen Rast ging es weiter zum Gipfel des Mittagsteins (Rauhkogel), wo ein herrlicher Ausblick auf die umliegenden Berge auf die Wanderer wartete. Nach Jause und Gipfelfoto ging es zurück ins Tal. Der Abschluss eines schönen Tages erfolgte beim sogenannten Kastl Wirt, Fam. Brunnmayer, Scharnsteinerstraße 74 mit einem sehr gutem Surbratl. Der neue Wirt Ernst mit seiner Frau Ruth sind sehr nette Leute und sehr zum weiter empfehlen.

Fotos: Gottfried Schiechl + Heidi Kapfer

31. Dez. 2015: Silvester am Buchberg

20. Dez. 2015: "Engerl schauen" am Buchberg

8. Nov. 2015: IVV Wandertag in Langenlois

21 Lasberger Wanderfreunde waren dabei bei der herrlichen Wanderung in den Weingärten von Langenlois und zur Kamptalwarte auf den Heiligenstein.

25. Okt. 2015: Wolfsberg und Wegererstein

Bei Heidi´s Herbstwanderung waren 9 Wanderlustige dabei. Von Unterweißenbach wanderten wir auf den Wolfsberg und dann weiter auf den Wegererstein. Danach fuhren wir nach Kaltenberg, wo wir in der Jausenstation Langoth vorzüglich speisten.

Fotos v. Heidi Kapfer + Gottfried Schiechl

02. Okt. 2015: Mondsee -Radstattrücken

Fotos von Wolfgang Ladendorfer

11.-13. Sept. 2015: Zillertal Wochenende

Fotos von Leopold Klopf

10. Sept. 2015: Hopfenland -Wanderung

Fotos von Carmen Stütz

4. Sept. 2015: Wieserhörndl

Fotos v. Wolfgang Ladendorfer


Fotos und Bericht v. Carmen Stütz:

9 Wanderer/innen marschierten flotten Schrittes vom Parkplatz am Hintersee
in knapp 3 Stunden auf den Gipfel. Über wildromantische Wassergräben auf die
idyllisch gelegen Grünalm (eigene Jause mit den mahnenden Worten von Sepp: "Esst nicht zuviel, sonst kommt ihr dann den steilen Berg nicht mehr rauf!"). Kurzer Fotostop beim Gipfel vom Spielberg 1.428m und dann gleich weiter über die "duftenden" Schafwiesen u. -wege auf das Wieserhörndl 1.567m mit grandiosem Ausblick auf Untersberg, Watzmann, etc. jedoch teilweise leicht wolkenverhangen. Abstieg mit Mittagspause bei feinster Küche auf der Terrasse der Latschenalm und nach einem kleinen Umweg nochmals flüssige Stärkung bei der Unterschlaghütte. Dann ging es etwas mühsam auf steiler
Forststraße entlang der schwarzen Skipiste talwärts und zum Abschluss noch ein schönes Stück eben durch den Auwald und zuletzt entlang vom Hintersee (bei schönen Bergspiegelungen im See) wieder zum Bus.

29./30. Aug. 2015: Schneeberg - Nächtigung auf der Edelweißhütte - Steinwandklamm - Mira-Fälle

1. Tag: Mit Sessellift zur Edelweißhütte (1235m), über den Fadensteig zur Fischerhütte und zum Klosterwappen (2076m) am Schneeberg (höchster Berg Niederösterreichs). Über den Schauerstein wieder zur Edelweißhütte runter. Wunderschöner Hüttenabend, in der Nacht schlafen im Freien weil es am Lager viel zu heiß war! Und am nächsten Morgen einen herrlichen Sonnenaufgang erleben. Es war wirklich traumhaft schön!

2. Tag: Fahrt nach Furth im Tristingtal. Ein weiteres Erlebnis - die Steinwandklamm! Über den Rudolf Decker-Steig zum Türkenloch und weiter zu den Mira-Fällen und zum Hausstein (664m). 

14 Wanderfreunde/innen waren dabei und erlebten - trotz Hitze - 2 total unterschiedliche aber sehr erlebnisreiche Tage.

04. Aug. 2015: Rettenbachalm - Nagelsteig - Ischlerhütte

22 flotte Wanderburschen und -mädchen marschieren diesmal von der Rettenbachalm über den Nagelsteig auf die Ischlerhütte. Also die Runde umgekehrt als vor vier Wochen. Was überhaupt und besonders bei diesen Sommertemperaturen eine gute Entscheidung war.
Zum Abschluss vor der Jause (und besten Most beim bereits bekannten Wirt) barfuß!!! ca. 400m zum Rettenbach um den Schweiß abzuwaschen. Und alle haben mitgemacht!

Bericht und Fotos von Carmen Stütz:

28. Juli 2015: Postalm - Braunedelkogel

Fotos von Carmen Stütz

26. Juli 2015: IVV Wandertag in Steinbach/Attersee

Eine sehr sehr schöne Wanderung, organisiert von (Opa) Reiter Helmut und seinem Team von den Wanderfreunden Traunstein-Salzkammergut. Von Steinbach ging es über den Nikoloweg nach Weißenbach. Nach einer kurzen Rast bei einer tollen Labstelle gingen wir weiter zum schönen Nixenfall, von dort ging es wieder zurück nach Steinbach. Zwischendurch genossen wir immer den schönen Ausblick auf den Attersee. Danke an Helmut und Sigi für die Organisation des schönen Wandertages.


Fotos von Gottfried Schiechl

24. Juli 2015: Spitz - Jauerling

Wir waren eine sehr nette und lustige 9er Runde, inklusive Otto(kar), einem
jungen Prager Studenten. Bei der Hitze war der schönere Aufstieg auf den Jauerling (mit Aussichtswarte und Sender) ganz gut zu meistern, mit speziell im oberen Bereich wunderbarem kühlendem Lüfterl. Einkehr und Mittagsrast bei herrlicher Aussicht (in den Spitzer Graben und auf die Donau, inkl. Sandstrand und Schiffen) auf der Terrasse des Naturparkhauses. Der Abstieg war dann schon heißer und sehr staubig. Dafür wurden wir beim Gritsch im Spitzer Graben mit einer guten Heurigen-Jause und Grünem Veltliner, bzw. Traubensaft belohnt. Kurzer Stopp bei der Heimfahrt um Marillen und Weingartenpfirsiche zu kaufen. Dann spiegelte sich kurz vor Grein schon die untergehende Sonne in der Donau. 

Insgesamt wieder ein netter Wandertag in der schönen Wachau an den wir uns gerne zurück erinnern werden.

 

Bericht und Fotos von Carmen Stütz:

19. Juli 2015: Steineck - Trapez - Durchgangskogel

Heidi lud diesmal zu einer Bergtour bei St. Konrad. 8 lustige Wanders-leute folgten ihr von St Konrad bei Gmunden auf das Steineck (1418 m). Nach einer kurzen Gipfelrast ging es weiter zum 2. Gipfel des Tages, dem sogenannten Trapez (1410m), mit einer wunderschönen  Aussicht auf Traunstein und Co. Dann ging es weiter auf den Durchgangskogel (1360m). Beim Abstieg durch den Wald trafen wir auf ein lustiges Plumpsklo bei einer Jagdhütte, wo unser Wanderfreund Hans gleich einen Test vollzog. Zum Ausklang einer schönen Wanderung fuhren wir zur urigen Jausenstation Kastl-Wirt in Scharnstein.

Fotos von Heidi Kapfer und Gottfried Schiechl

8. Juli 2015: Rettenbachalm - Ischlerhütte - Nagelsteig

Fotos von Carmen Stütz

5. Juli 2015: Bad Goisern - Hochkalmberg (Indianerkopf)

Bei sehr großer Hitze wanderten 11 lustige und liebe Wandersleute mit Heidi von Bad Goisern auf die Goiserer Hütte. Nach einer Stärkung mit Bier-Mineral-Hollersaft, ging es weiter zur Kalmoskirche (Höhle). Danach ging es weiter zum Hochkalmberg (Indianerkopf). Nach einer kurzen Gipfelrrast ging es wieder zurück zur Goiserer Hütte.  Der Hüttenwirt hatte Freude mit uns, da bei dieser Hitze sehr wenige Wanderer unterwegs wahren. Am Berg (1833m) 27°. Danach im Tal 37.5°.  Alle wahren erschöpft aber glücklich! 

1. - 3. Juli 2015: Karwendel - Steinfalk

17 Wanderfreunde/innen fuhren mit den 2 Kleinbussen vom Wanderführer Josef Wittinghofer nach Jenbach, von dort mit dem Zug über Innsbruck nach Scharnitz. Mit den Karwendelbussen ging es mittags rauf zum Karwendelhaus. Nachmittags marschierten wir über den Kl. Ahornboden und die Laditzalm zur Falkenhütte, wo wir einen wunderschönen Sonnenuntergang erlebten. Am nächsten Morgen erwanderten wir den Mahnkopf und einige bestiegen den Steinfalk. Nachmittags marschierten wir übers Hohljoch runter zum Gr. Ahornboden in die Eng und weiter zur Binsalm, wo wir nächtigten weil die Lampsenjochhütte wegen Umbauarbeiten wenig Platz hatte. Hüttengaudi, musikalisch bestens begleitet von Vroni Ziegler gehörte natürlich auch dazu. Am nächsten Morgen gings hoch zum Binsjoch und über den Gramai-Hochleger runter zur Gramaialm und raus ins Falzturntal. Ein Gewitter veranlasste uns Taxis in Anspruch zu nehmen, welche uns gleich runter nach Jenbach fuhren. Das Karwendel ist immer wieder ein besonderes Erlebnis!

Die Fotos wurden freundlicherweise von Carmen Stütz zur Verfügung gestellt:

14. Juni 2015: Gasselkogel und Gasselhöhle

Am Sonntag 14.Juni lud Heidi zur Wanderung auf den Gasselkogel bei Ebensee. 3 lustige Wandersleute folgten am Vatertag Heidi zur Gasselhütte, danach ging es weiter auf den Gasselkogel wo eine wunderbare Aussicht über den Traunsee auf uns wartete. Nach einer halben Stunde am Gipfel ging es zurück zur Gasselhütte wo wir an einer Führung in den wunderschönen Gasselhöhlen teilnahmen.  Danach genossen wir in der Hütte einen sehr guten Kaiserschmarren. Das Brennholz dazu machte unser Wanderfreund Hans.

07. Juni 2015: Gradnalm - Pfannstein

Am Sonntag 7. Juni wanderten 21 lustige Wanderer mit Heidi von Steinbach am Ziehberg zur urigen Gradnalm. Weiter ging es zum Pfannsteingipfel (1423m). Nach einer kleinen Jause und kaltem Freistädter Märzenbier, ging eine kleinere Gruppe weiter zum Nackten Kalbling (1369m) , danach ging es anstrengend zum Törl ( 1457m ) bei der Kremsmauer. Zurück auf der Gradnalm wurden wir von sehr netten Wirtsleuten bewirtet, und wir genossen alle bei strahlenden Sonnenschein den Ausblick.